Kurzwahl-Tipp für Handy-Nutzer: Wer muss im Notfall benachrichtigt werden?


2. November 2007, von in Neuigkeiten

Das ist doch mal eine Idee, die ich gerne weiter in die Welt hinaus trage und damit der Bitte der samsung-Pressestelle nachkomme: 

„Sinnvoller Tipp von Samsung(lifepr) Schwalbach/Ts., 02.11.2007 – Die Retter und Ambulanzfahrer haben bemerkt, dass beim Straßenunfall die meisten Verwundeten ein Mobil-Telefon bei sich haben. Bei dem Einsatz weiss man aber nicht, wer aus diesen langen Kontaktlisten zu kontaktieren ist.

Ambulanzfahrer haben also vorgeschlagen, dass jeder in seine Kontaktlisten die im Notfall zu kontaktierende Person unter dem selben Pseudo eingibt: Das international anerkannte Pseudo ist : ICE (= In Case of Emergency).

Unter diesem Namen sollte man die Person eintragen, welche im Notfall durch Polizei, Feuerwehr oder erste Hilfe anzurufen ist. Sind mehrere Personen zu kontaktieren, braucht man ICE1, ICE2, ICE3, usw.

Das ist leicht zu realisieren, kostet nix, kann aber viel bringen.

Diese Meldung unbedingt an alle Freunde und Bekannte weiterleiten, damit dieses Verfahren weltweit genutzt wird.

Also Leute : Mitmachen und weitersagen! 

cake, 6. November 2007 um 00:33

In Deutschland würde ich eher einen „IN – ImNotfall“ Kontakt erstellen:

http://www.imnotfall.de/

Alexandra Linck, 6. November 2007 um 13:18

Hallo cake,
ja danke für den Hinweis.
Ich habe das auch gesehen und gelesen. Aber ich denke, da viele Leute ja auch im Ausland unterwegs sind (Urlaub, Geschäftsreise…) sollte man internationaler denken. Ich hoffe, dass tun dann auch die Sanis.
Ich werde versuchen die Kürzel zu kombinieren – vielleicht geht das:-)

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.