Feedback zu den Mock Interviews


4. Juli 2008, von in Neuigkeiten

Die Synaxon hat sich dieses Jahr an dem Programm „Studierende und Wirtschaft“ der Universität Bielefeld beteiligt und einige fiktive Bewerbungsgespräche, den MOCK Interviews, durchgeführt.

Studierende haben sich auf eine reale Stelle beworben und wir haben ebenso real das Bewerbungsgespräch geführt. Es ging aber in diesem Fall nicht um den Job, sondern um die Erfahrung im Bewerbungsgespräch. Training sozusagen. Am Ende des Gespräch haben wir unseren Eindruck der Bewerbung in einem lockeren Abschlussgespräch an die Studierenden weitergegeben und hier und da noch ein paar Tipps und Tricks weitergegeben.

Jetzt haben die Studenten uns ihr Feedback zu den Mock Interviews zukommen lassen. Ein paar Auszüge:

„Ich fand das Interview sehr angenehm. Die beiden Herren haben eine sehr nette und freundliche Atmosphäre geschaffen und es kam erst gar keine Nervosität auf. “

„Besonders positiv finde ich, dass die Mock-Interviews bei großen erfolgreichen Unternehmen stattfinden und als größten Pluspunkt, dass man als Bewerber ein professionelles Feedback erhält.“

„Ich habe sehr viel gelernt und einiges für zukünftige Gespräche mitnehmen können“

„Die Einleitung hat mir die Nervosität ein wenig genommen und die beiden Männer haben anders als andere Personaler ein Gespräch auf Augenhöhe mit mir geführt“

„Synaxon als Firma war für mich im Vorfeld gar nicht wirklich interessant, aber die beiden Herren haben mir (auch auf meine Nachfragen) so gut näher gebracht, welche Idee und welches Leitbild hinter dem Unternehmen steht, dass ich mir inzwischen doch gut vorstellen kann, dort mein Praktikum zu absolvieren.“

Danke für euer Feedback. Im nächsten Jahr werden wir auch die Stellenausschreibungen besser abstimmen, denn das ist ein Kritikpunkt gewesen. Auch wir haben wieder etwas dazugelernt und freuen uns auf weitere Zusammenarbeit mit der Uni Bielefeld.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.