Was Google erst in Zukunft kann, kann Wikia heute schon!


19. August 2008, von in Neuigkeiten, Open Source, Web x.0, Wiki

Techcrunch hat am Samstag ein Video veröffentlicht, dass einige neue Funktionen in der Googlesuche zeigt.

* Kommentieren und Bewerten von Suchergebnissen
* Löschen von Suchergebnissen
* Promoten von Suchergebnissen
* Anlegen eines Google-User-Profils

Zwar noch relativ unspektakulär, aber da kommt garantiert noch was.

Mein Google Profil findet Ihr hier.

wikia_front-logo.png Wikia hingegen – die Suchamschine und Googlekonkurrenz von den Wikipedia-Leuten kann da noch einiges mehr und hat gleich im eigenen Blog auf den Techcrunch-Eintrag geantwortet:

Bei Wikia kann der Nutzer auch noch:
* Suchergebnisse hinzufügen
* Vorschau der Seite hinter dem Suchergebnis und Übernahme von Inhalten aus der Seite direkt in das Suchergebnis
* Historie der Veränderung der Suchergebnisse anzeigen

Ich empfehle mal eine Woche konsequent Wikia statt Google zu benutzen und da wo Wikia nicht weiterkommt auf Ask.com auszuweichen und die entsprechenden Ergebnisse bei Wikia hinzu zu fügen.

peso, 19. August 2008 um 21:01

mal was anderes…
Google investiert in geothermale Energie

Damian, 20. August 2008 um 11:10

Klasse Suchmaschine! In Deutschland zwar noch in den Kinderschuhen, aber es passierte seit Januar 2008 eine Menge. Es macht einen riesen Spaß, auf relevante Seiten aufmerksam zu machen und andere zu bewerten. Nur so kann die Datenflut bei Google und Co. in den Griff bekommen werden. Ich habe es nie verstanden, warum es immer noch zig Beispiele wie dieses bei Google gibt: Suche:/ Meer in der Schweiz liefert mehr als 5. 200.000 Ergebnisse…
Bei Wikia ist (noch) Qualität vor Quantität zu erleben – es liegt an dem User, dass es auch so bleibt. Herrlich erfrischend!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.