Sprachen lernen im Web 2.0


23. August 2008, von in Karriere, Neuigkeiten, Veranstaltungen, Web x.0

livemocha.jpgWer von Euch noch ein bißchen Sprachen lernen möchte, dem kann ich die Webseite http://www.livemocha.com/ ans Herz legen.

Das ganze ist ein interaktives und SEHR gut gemachtes Portal und Social Network zum Lernen und vor allem zum Sprachen ausprobieren. Zum einen gibt es echt nette Kurse zum durchklicken mit Audio zum Aussprache trainieren und alle sowas. Zwei der Englischkurse, die ich mir angekuckt habe, gehen gute 30 Stunden. Mit Fortschrittsanzeige und Erfolgskontrolle – sehr motivierend!

Aber das Beste ist:
Angebunden ist ein Social Network mit Chat und Audio-Chat über den man sich mit Muttersprachlern austauschen kann. Meist werden die Sprachinteressen gleich so gematcht, dass man mit Muttersprachlern quatschen, die deutsch lernen wollen. So haben beide Seiten einen echten Lerneffekt.

Das Angebot der Sprachen ist ziemlich umfangreich:
Englisch
Deutsch
Französisch
Hindu
Isländisch
Italienisch
Japanisch
Portugiesisch
Spanisch
Russisch
Chinesisch-Mandarin

Da sollte für jeden was dabei sein.
Mein Account heisst Probefahrer, wenn Ihr Deutsch lernen wollt ;) Oder mich beim Englsch und Spanisch üben unterstützen wollt :)

Tim Albersmann, 24. August 2008 um 11:20

Sehr interessant, gerade wenn es um das Thema eLearning geht, ist das Konzept von
Howard Rheingold: The Social Media Classroom (SMC):
„The software – SMC – pulls together wikis, blogs, tagging, media sharing, and other tools familiar to the read/write web crowd.“

alex, 24. August 2008 um 12:54

jepp.

aber was in der liste fehlt sind die wirklich wichtigen sachen, die sich beim social media lernen bemerkbar machen:

sich gegenseitig unterstützen, tutoring, chatten, austauschen, gemeinsam lernen und über inhalte diskutieren etc.

der ganze social media krams unterstützt das ja nur

studymee - die Studenten Community studymee

Tim Albersmann, 24. August 2008 um 13:39

Nachtrag: Video in dem Reingold das SMC vorstellt: http://www.smartmobs.com/2008/08/19/8-minute-video-on-the-social-media-classroom/

Jan, 24. März 2015 um 09:47

Vielen Dank für den super Artikel!

Mir haben die Online Software Babbel und der Einzelunterricht via Skype über italki sehr geholfen, um innerhalb von 5 Monaten fliessend Spanisch zu lernen.

Meiner Meinung nach ist es außerdem super wichtig, sich ein genaues Ziel ( „Ich spreche am 1.1.2016 fliessend Englisch“) zu setzen und sich dann für jede Woche Meilensteine festzulegen und diese genau zu kontrollieren oder noch besser: vom Partner oder Kumpel kontrollieren lassen! ;-)

Beste Grüße aus Hannover

Jan
http://www.goalmate.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.