Nun sind 41 Tage rum… (Praktikumsbericht Part II)


…mein Praktikum bei der SYNAXON AG neigt sich so langsam dem Ende zu. Voller Tatendrang möchte ich noch so viel wie möglich schaffen, bevor es zurück in die Hörsäle geht.

In den letzten Wochen habe ich bereits viel über Arbeitsweisen, Unternehmenskultur und Kundenbetreuung gelernt. Es ist schön Schreibtisch an Schreibtisch zusammen mit Frederic Hahn und Alexander Kahl im Büro eBusiness zu sitzen (auch wenn dabei ab und an der Sauerstoffgehalt der Luft ziemlich niedrig liegt). Ich bekomme dadurch viele wissenswerte  und interessante Diskussionen mit und kann jederzeit meine Fragen oder Anregungen vortragen.

Dabei bekam ich einen tiefen Einblick in Web 2.0-Technologien und Marketingaktionen.

Ich hatte und habe viele interessante Aufgaben, die mich persönlich voranbringen und auch der SNYAXON AG helfen.

Ein paar Beispiele:
Für die Grundschule Kirchheide in Lemgo legte ich, im Rahmen einer Charity Aktion eine neue Website, auf Basis eines Blogs in Form von WordPress an. In einer zweistündigen WordPress-Einführung erklärte ich die Pflegbarkeit für die Verantwortliche der Website.

Mein Hauptprojekt ist derzeit die Planung eines Shirt-Contests für die Expertenplattform snippr.de. In Zusammenarbeit mit Spreadshirt, eines der erfolgreichesten Internet-Unternehmen der letzten Jahre, soll der Internetuser ein „snippr-Shirt“ entwerfen. Durch seinen Vorschlag hat er die Möglichkeit tolle Preise zu gewinnen. Der Erlös der Shirts soll einer gemeinnützigen Organisation gespendet werden.

Neben diesen Aufgaben wurde meine kreative Ader gefordert. Dabei entstanden mehrere Entwürfe zu einer neuen synaxon.de-Website, wie die Entwürfe zu einem EGIS Social Community-Logo.

Eine gute Möglichkeit Kontakte zu knüpfen gab es ebenfalls. Zusammen mit Alexander Kahl und Tim Albersmann ging es auf die diesjährige Games Convention. Als Mitarbeiter der SYNAXON AG, kam ich in den Business-Bereich der Messe und konnte einen Blick hinter die Kulissen werfen. Neben diversen Herstellern aus der Games-Industrie hatte ich das große Glück Duke Nukem kennenzulernen ;-) Mehr dazu im Beitrag zur Games Convention von Alex.

Nun noch ein kurzer Ausblick: Ich habe vor mich in der kommenden Zeit in das phpwcms einzuarbeiten, zusammen mit Manuel Eckardt den Shirt-Contest an den Start zu bekommen und die Portalseite des Unternehmenswikis zu analysieren und auszuarbeiten.

Es gibt also noch viel zu tun…

hans, 25. September 2008 um 22:43

Meine Doofe Frage !

Kann man mit Spreadshirt Millionär werden ??

Ich sage ja wenn man die coolsten T Shirts generiert und Sie dann an die geilsten Typen und Tussys verkauft. Also derzeit ist ja das Oktoberfest der tolle Renner für Spreadshirt Shirts.

Viel Spass mit den Shirts und auch auf dem Oktoberfest.

Gruss Hans.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.