6 Wochen im PCS Schwerin…..


2. Oktober 2008, von in Karriere, PC-SPEZIALIST, SYNAXON

… und ich konnte mein Humankapital im Bereich Einzelhandel sowie bzgl. der aktuellen Produkte deutlich aufwerten. Aber dafür war das Praktikum ja schließlich auch gedacht. IDE oder SATA? DDR1 oder DDR2? Mit diesen Fragen habe ich vorher nicht wirklich viel zu tun gehabt – in Schwerin täglich.

Von Anfang an stand ich im Store und sah mich mit vielen Fragen und Wünschend der Kunden konfrontiert, die ich mit der Zeit immer besser beantworten und erfüllen konnte. Meinen Plan, den Verkäufern erstmal über die Schulter zu gucken musste ich auf jeden Fall schnell begraben – der Sprung ins kalte Wasser war aber auch der richtige Weg. Neben dem Verkauf war ich auch einige Tage in der Technik und konnte einige Rechner zusammenbauen.

Weiterhin war die Zeit wichtig für das Verständnis der doch sehr komplexen Zusammenhänge in der SYNAXON AG. Der Nebel, dem ich in den ersten zwei Wochen ausgesetzt war und der sich hartnäckig hielt, hat sich nach meiner Rückkehr deutlich aufgelöst. Man bekommt einen guten Einblick von außen, wie die Partner die Dienstleistungen der Zentrale (EGIS, web2print) sehen und in Anspruch nehmen. Aus diesem Grund ist es ratsam, neuen Mitarbeitern der Zentrale ähnliche Angebote zu machen.

Update: Das Praktikum habe ich im Rahmen meiner Einarbeitungsphase hier in der SYNAXON AG zum Vorstandsassistenten absolviert.

Andreas Wenninger, 2. Oktober 2008 um 14:47

Hallo Christian,
und weils dir so gut gefallen hat, schick ich dich gleich nochmal zu einem Systemhauspartner, damit du auch noch die B2B-Welt kennen lernst. :-)

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.