Rezepte im Fadenkreuz: Die Fischpfanne Rimini


22. März 2010, von in Neuigkeiten, Web & IT

Im Rahmen unsere Planungen das EGIS auf das iPhone zu bringen, habe ich mich von verschiedenen Apps inspirieren lassen. Eine wirklich gelungene Anwendung  hat  Dr. Oetker auf den Markt gebracht, über die ich hier berichte.  Diese App beantwortet die zentrale Frage: „Was essen wir heute eigentlich?“.

So habe ich am Wochenende einen Praxistest gemacht und mich von der App beraten lassen. Nach Auswahl der Kategorie (bei mir Kochen), des Kochrezepts (Nudeln & Reis) und der Zubereitungszeit (bis 40 Min.) präsentierte mir die App 27 Rezepte zur Auswahl. Damit man das Fadenkreuz auf das passende Gericht lenken kann, zeigt die App das wichtigste zuerst: Die Zutaten – und das als Einkaufsliste brauchbar.

Ich habe mich dann für die „Fischpfanne Rimini“ entschieden, da wir alle Zutaten im Haus hatten. Das Rezept ist einfach, und hat uns auch gut geschmeckt. Bei der Zubereitung hatte ich allerdings das Problem immer wieder das iPhone in die Hand nehmen zu müssen. Bei dem ständigen Wechsel zwischen Gemüseschneiden und im Rezept lesen, kann das Ziel (Leckeressen)schon mal außer Sichtweite geraten. Aber auch dafür gibt es Lösungen in Form von Einstellungen im Handy oder Halterungen etc.

Was hat das Ganze nun mit EGIS zu tun? Die praktische Suchfunktion, die ein Extrakt aus den 250 verfügbaren Rezepten liefert, dient als Vorbild für die Produktsuche in der EGIS App.   Aber es geht nicht nur um die Suche, sondern vielmehr um den praktischen Nutzen und der Beschränkung auf das Wesentliche. Dass die Suche nach Merkmalen oder auch visuelle Suche in den kommenden Jahren an Bedeutung gewinnen wird zeigt die Verbreitung von Apps mit Barcode-Lesern oder nicht zuletzt das Projekt Google Goggles.

So wissen wir zumindest, dass eine Suche alla Oetker oder ein Barcodeleser nicht mehr lange zu den Begeisterungsmerkmalen gehören werden.

Alex Kahl – Pedestrian :), 10. Mai 2010 um 21:02

stimmt, das iphone beim kochen immer wieder zur hand nehmen zu müssen ist unpraktisch.

eine einfache versand per mail funktion hätte da schon abhilfe geschaffen. rezept an sich selbst mailen, ausdrucken, fertig.

bei einer EGIS app könnte ich mir vorstellen, dass eine eine favoriten funktion zum vergleichen taugt. in den vergleich können dann noch neue produkte mit angezeigt werden, sowie die meist verkauften. ein abgleich mit PSMs könnte auch nicht schaden, damit sich gleich ein konkurrenzfähiger warenkorb zusammen stellen läßt.

dann läßt sich ein warenkorb zusammen stellen, durchkalkulieren und mit VK versehen dem kunden zeigen, bei dem ich gerade bin.

just my 2 €C

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert