ein Jahr KANBAN-Einsatz in der IT


23. Februar 2012, von in eCommerce, IT

Das aus der Fertigung bekannte Produktionsablaufverfahren KANBAN hat vor gut einem Jahr bei uns in der Softwareentwicklung Einzug erhalten.

Zunächst war verhaltene Skepsis bei dem Großteil unserer Projektleiter zu spüren aber die Diskussion um Einsatz oder Nicht-Einsatz wurde dann von unserem eCommerce-Team mit den Worten unterbrochen „Wir testen es!“.
Ein Jahr später ist KANBAN noch immer im Einsatz und erfreut sich großer Beliebtheit sowohl bei den Entwicklern als auch bei der Leitung.
Jeden Tag dürfen wir beobachten wie Karteikärtchen mit BUG´s, Features, Programmieranweisungen oder User-Stories das KANBAN-Whiteboard im Team durchlaufen.
Die wichtigsten Vorteile auf einen Blick:

  •  Das Bord lässt keine Überlastungen zu. Wird eine Aufgabe vorgezogen, so wird sichtbar, das andere Arbeiten dafür liegen bleiben müssen. Das ist zwar jedem einleuchtend, allerdings visualisiert KANBAN das sehr schmerzhaft.
  •  KANBAN begrenzt die Menge gleichzeitiger Arbeiten.
  •  Der Fluss der Arbeit wird visualisiert und KANBAN ist flexibel gegenüber Anforderungsänderungen.

Wir haben ein sehr erfolgreiches KANBAN-Jahr im eCommerce-Team hinter uns gebracht und können nur jedem empfehlen, es einmal auszuprobieren. Das System lässt sich leicht in jeden Prozessablauf und jede Projektmanagementmethode integrieren.
Viel Erfolg bei der Umsetzung!

arago AG, 22. März 2012 um 10:11

Wir setzen Kanban seit 2010 ebenfalls zum Projektmanagement in der Softwareentwicklung ein und haben damit sehr gute Erfahrungen (auch was die Mitarbeitermotivation angeht) gesammelt. Allerdings ist Kanban unserer Meinung nach nicht für jedes Unternehmen und jeden Mitarbeitertypus geeignet; es erfordert schon ein Team, das motiviert und bereit ist, eigenverantwortlich zu arbeiten. Wir haben unsere Kanban-Erfahrungen übrigens ebenfalls in einem Blog-Post beschrieben: ow.ly/9N5uN

ein Jahr KANBAN-Einsatz in der IT | Lean und Agile

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert