QR-Codes auf den SYNAXON Visitenkarten


10. Juli 2012, von in Marketing, Neuigkeiten, SYNAXON

Wie wir alle wissen, geht heutzutage der Trend weg von gedruckten Materialien – hin zu elektronisch bereit gestellten Informationen. Dies gilt auch für Kontaktdaten auf Visitenkarten.

Insbesondere wenn man geschäftlich viel mit anderen Menschen zu tun hat (z.B. mit Agenturen oder im Vertrieb), werden häufig beim ersten Kennenlernen die Visitenkarten ausgetauscht.

Oft verschwinden diese nach einem flüchtigen Draufgucken in Hosentaschen oder Schreibtischschubladen und wenn man die Kontaktdaten dann benötigt, findet man sie nicht mehr.

Das Handy hat man jedoch (fast) immer dabei. Da es immer mehr Smartphones gibt, macht sich nun auch die SYNAXON AG die Verwendung von QR-Codes (QR=Quick Response) auf Visitenkarten zu Nutze. 

Seit Anfang dieser Woche werden die Rückseiten der SYNAXON Visitenkarten mit einem individuellen QR-Code versehen. Dieser enthält Informationen wie Name, Anschrift, Telefon- und Faxnummer und die Emailadresse der Person.

Der Code ist in Form einer vCard (=elektronische Visitenkarte) erstellt, d.h. beim Abscannen mit der richtigen App werden die Daten direkt in das Adressbuch des Empfängers übertragen.

Getreu unserem Unternehmenswert: Vernetzt? Gewinnt!

 

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert