SYNAXON steigert in 2012 den Umsatz entgegen dem Markttrend


Die Synaxon AG konnte 2012 in einem rückläufigen Marktumfeld ihr Geschäftsvolumen weiter ausweiten. Während Marktforscher in Deutschland einen Absatzrückgang für IT-Hardware in Deutschland von rund 8% ermittelten, konnte die Synaxon AG ihren Umsatz um 32% von 31,6 Mio. EUR auf 41,5 Mio. EUR ausbauen.

Wie geplant hat SYNAXON die Belegschaft in 2012 um 15% deutlich aufgebaut um das Kooperationsgeschäft weiter zu stärken und parallel den Auf- und Ausbau der Geschäftsfelder Online-Handel und Dienstleistungen voranzutreiben. Bedingt durch diesen Umstand und weitere Investitionen schloss die Gesellschaft das Geschäftsjahr mit einem Konzernjahresüberschuss von 0,5 Mio. EUR erwartungsgemäß niedriger als im Vorjahr (1,1 Mio. EUR) ab.

Positiv entwickelte sich das Geschäft in England, das trotz des dort bestehenden rezessiven Umfelds einen Ergebnisbeitrag von 20% zusteuerte.

In 2013 will der Konzern den Umsatz auf rund 58 Mio. EUR steigern. Das Betriebsergebnis/EBIT soll sich in einem Intervall zwischen 1,1-1,4 Mio. EUR bewegen.

SYNAXON sind in Deutschland und England über 3.000 IT-Fachhändler, Systemhäuser und Reseller angeschlossen.

Schloß Holte-Stukenbrock im März 2013

Der Vorstand

Der vollständige Konzernabschluss sowie der Einzelabschluss der Synaxon AG stehen im IR-Bereich unserer Homepage zum Download bereit.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.