Strom ist das neue Benzin – einsnulleins meets TESLA


5. Mai 2015, von in einsnulleins, Veranstaltungen

Gestern trafen sich zwei in Schloß Holte, die auf den ersten Blick wenig gemein haben. Vertreter von Tesla Motors und unsere Tochter, die einsnulleins GmbH, luden zusammen interessierte Unternehmer in die SYNAXON Zentrale ein.

Worum ging es? Angesprochen waren alle Vertreter der regionalen Wirtschaft, die sich gleichermaßen für innovative Fahrzeuge und maßgeschneiderte IT-Lösungen interessierten.

Das Event begann mit einem stets aktuellen Thema: Frank Roebers, Vorstandsvorsitzender der SYNAXON und Geschäftsführer der einsnulleins, zeigte zusammen mit Dennis Deutschkämer live und in Echtzeit, wie einfach und schnell sich Hacker Zugriff auf fremde Computer verschaffen. Auf zwei Leinwänden wurde die Hacking-Simulation anschaulich präsentiert. Frank Roebers fungierte dabei u.a. als „unbedarfter“ Nutzer, der nichts weiter tat, als einen Link anzuklicken, der sich in einer (augenscheinlich von DHL stammenden) E-Mail befand. einsnulleins Kollege Dennis Deutschkämer übernahm dann die Rolle des „bösen Buben“ und zeigte den interessierten Besuchern, wie er nur durch diesen einfachen Klick von Frank sofort vollständigen Zugriff auf dessen System erlangte und dort ohne jegliche Einschränkung schalten und walten konnte.

Warum eine Live-Hacking-Präsentation?

Die meisten Nutzer – egal ob Privatuser oder Angestellte – wissen nicht, wie unglaublich schnell und leicht sie sich Viren, Trojaner, Spyware oder andere Schadsoftware einfangen können. Ist das Kind erst einmal in den Brunnen gefallen, legen die Cyberkriminellen im schlimmsten Fall gleich die gesamte Infrastruktur lahm. Die Folgen für ein Unternehmen können ungeahnte Dimensionen erreichen: Im schlimmsten Fall  steht der gesamte Betrieb erst einmal still. Um sich vor solchen Angriffen und massiven Attacken von außen effektiv zu schützen, bietet einsnulleins ein maßgeschneidertes IT-Serviceangebot für Firmenkunden an. Weitere Informationen, zum Beispiel über unsere IT-Service-Flat zum Festpreis, gibt es natürlich auf der einsnulleins Website.

TESLA vor! – Zukunft Elektroautos

Tesla Modell S

Zwei leistungsstarke Motoren sorgen für ordentlich Power bei den TESLA Modellen

Stefan Krey , Store Manager bei Tesla Motors, gestaltete den zweiten Teil der Agenda. Er informierte das Publikum über die aktuellen TESLA Modelle und die Technologie hinter den elektrobetriebenen Autos. Dazu wurde die grundsätzliche Funktionalität der TESLA Elektroautos erklärt: Während sich bei Fahrzeugen mit Benzinmotor Hunderte von Teilen drehen, übernimmt diese Rolle bei den TESLA Elektromotoren ausschließlich der so genannte Rotor. Für den Antrieb sorgt der Dualmotor-Allradantrieb mit gleich zwei Motoren, die wesentlich leichter und kompakter sind als Verbrennungsmotoren. Dadurch ergibt sich eine höhere Beschleunigung und bessere Traktion. Natürlich wurden auch die wichtigsten Fragen der Teilnehmer beantwortet: 1) „Wie weit kann ich mit einer Ladung fahren?“ „Wie lange sind die Ladezeiten?“ „Wie viel Geld lässt sich sparen?“ Für unsere Leser, hier die Antworten in der Kurzfassung: 1) Ungefähr 500 km, 2) Keine 40 Minuten, 3) Ungefähr 1.000 € auf 10.000 km.

TESLA live erleben

Benedikt Nürnberg, Christian Görtz und Sebastian Berger von TESLA hatten drei aktuelle Modelle der Reihe S mitgebracht, die für Probefahrten zur Verfügung standen. Die hiesigen Geschwindigkeitsbegrenzungen verhinderten zwar, dass TESLAs Versprechen „von Null auf 100 km/h in 3,3 Sekunden“ einem Praxistest unterzogen werden konnte, trotzdem konnten sich alle Teilnehmer von der Leistungsstärke der Wagen überzeugen. Übrigens: Wer jetzt mehr erfahren will: Frank Roebers, selbst TESLA Fahrer, hat seine Eindrücke und Erfahrungsberichte in seinem eigenen Blog zusammengefasst.

Mit einem persönlichen Erfahrungsaustausch endete schließlich das „TESLA/einsnulleins Event“. Wir bedanken uns bei TESLA und vor allem natürlich bei den Teilnehmern für einen spannenden Tag und hoffen, allen eine gelungene Mischung aus Theorie, Praxis und Fahrspaß geboten zu haben.

TESLA Autos

Schicke Autos, praxisnahe Vorträge: Unser Eventtag von TESLA und einsnulleins war ein voller Erfolg

Günter Schmauß, 2. Juni 2015 um 09:13

 Leute, wenn Elon Musk durch die Freigabe seiner Patente mehr E-Fahrzeuge für die Allgemeinheit will, warum kann an den Teslaladesäulen kein anderes E-Farzeugmit Typ2 Stecker, 3 Phasig, 32A. geladen werden? Kommt mir bitte jetzt nicht mit irgendwelchen technischen Unmöglichkeiten, irgendwie widerspricht sich da etwas. 
Sonnige Grüße

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert