SYNFIT Fitnessraum – der Kampf gilt dem inneren Schweinehund!


Die Silvesternacht liegt keine 24 Stunden zurück. Zur Mitternacht ins neue Jahr gehörten dabei neben dem obligatorischen Mitternachtskuss – manche bevorzugen auch den Mitternachtsberliner – für viele auch die Silvesterraketen und das Anstoßen mit Sekt oder sonstigen Kaltgetränken.

Nicht wenige Menschen werden sich für das neue Jahr darüber hinaus auch neue Vorsätze gemacht haben. Und einige davon unterstützt die SYNAXON dabei mit dem SYNFIT – dem firmeneigenen Fitnessraum.

gute Vorsätze, Sport, Fitness

Ob alle guten Vorsätze für 2015 eingehalten wurden? Man weiß es nicht.

Zum Jahreswechsel 2014/2015 hatten 55% der Deutschen sich vorgenommen mehr Sport zu betreiben. Wie viele davon diesen Vorsatz auch tatsächlich umgesetzt haben, bleibt dabei offen. Zumindest den eigenen Mitarbeitern kann die SYNAXON bei dieser Umsetzung unterstützen. Im Rahmen des Umzug des Unternehmens in 2011 wurde neu zu beziehende Gebäude in Schloß Holte-Stukenbrock kernsarniert. Dabei entstand neben den Großraumbüros, der Orangerie und dem Aufenthaltraum auch ein Fitnessraum, genannt SYNFIT. Angrenzend an den Fitnessraum befinden sich Umkleiden für die Kollegen und Kolleginnen, jeweils ausgestattet mit eigener Dusche und WC.

Buchung, Kalender, belegt, Laufband

Das Laufband hat einen eigenen Google-Kalender.

Das SYNFIT steht allen Mitarbeitern des Unternehmens 24 Stunden, 7 Tage die Woche, zur Verfügung. Auf einer Trainingsfläche von insgesamt 105m² stehen unter anderem Trainingsmöglichkeiten wie eine Bein- und Brustpresse, eine Ruderzugmaschine und ein Rückenstrecker zur Verfügung. Neben diesen Kraftübungen sind auch Cardiotrainingsgeräte wie ein Laufband, ein Crosstrainer, ein Sitz- und ein Liegeergometer sowie ein Rudergerät nutzbar. Das Laufband ist dabei im Unternehmen so beliebt, dass es mittlerweile über einen eigenen Google-Kalender gebucht werden kann – wenn auch die Belegung zum Ende des Jahres naturgemäß etwas nachlässt.

Sport, Motivation

Die Strandkulisse motiviert auf dem Weg zur Strandfigur.

Insgesamt bietet das SYNFIT eine gern genutzte Möglichkeit vor, nach und auch während der Arbeitszeit das eigene Sportpensum zu bewältigen. Ob die Mittagspause auf dem Laufband, der abendliche Ausgleich mit Nutzung der freien Gewichte oder eine halbe Stunde Cardiotraining vor Arbeitsbeginn – es ist für jeden Kollegen etwas dabei. Wenn auch du deine Mittagspause zukünftig auf dem Laufband der SYNAXON verbringen möchtest, schau dir gerne unser Karriereportal an oder wende dich an Catharina Eckert unter personal@synaxon.de.

Training, Ausstattung, Fitnessraum, Sport, Unternehmenssport, kostenlos, Angebot

Der Fitnessraum bietet Möglichkeiten zum Cardio- und Krafttraining.

Tobias, 24. August 2016 um 10:24

Über acht Monate sind nun bereits vergangen. Januar und Februar konnte ich die guten Vorsätze noch umsetzten, ab März ging es dann steil bergab. Juni und Juli waren der Tiefpunkt. Aktuell bin ich wieder dabei, das ganze ernster zu nehmen. Wirklich schade, dass die Motivation so schnell nachlässt.

Valerie, 25. August 2016 um 10:09

Hallo Tobias,

ja, das Problem kennen wir. Im Januar und Februar ist unser SYN-Fit immer sehr gut besucht, danach lässt die Motivation gerne nach. Unser Tipp: Schnappen Sie sich einen Kollegen oder eine Kollegin, Freunde, Bekannte oder ein Familienmitglied. Auch wir trainieren gerne zu zweit oder zu dritt mit KollegInnen – so lassen sich Entschuldigungen auch viel schwerer finden.

Viel Erfolg weiterhin,
Valerie

Duales Studium bei der SYNAXON AG – ein Erfahrungsbericht- IT-SERVICE.NETWORK

Die ersten Tage im Leben eines Vorstandsassistenten - SYNAXON Blog- IT-SERVICE.NETWORK

Offene Azubi-Stellen 2018 - SYNAXON Blog- IT-SERVICE.NETWORK

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.