„Wie, du willst keinen Kaffee?“

Schulpraktikum bei der SYNAXON AG


7. April 2017, von in Ausbildung

Die Osterferien stehen vor der Tür und damit beenden auch unsere zwei Praktikanten Marlon und Lukas ihr Schul-Praktikum. Die beiden Schüler des Schloß Holte-Stukenbrocker Gymnasiums haben zwei Wochen lang in der Zentrale der SYNAXON AG mit angefasst. Was die Jungs hier genau gemacht haben? Na, bestimmt keinen Kaffee gekocht.

Damit auch die Jugend von heute so langsam eine Vorstellung davon bekommt, was sie denn nach der Schulzeit für eine Richtung einschlagen möchte, ist das alt bekannte Schulpraktikum weiterhin Teil des Lehrplans. Dass das nicht ganz falsch ist, hat das Interview mit Marlon und Lukas am Ende der zwei Wochen deutlich gezeigt. Hier liest du, was die beiden erlebt haben.

Schulpraktikum mit Aussicht auf mehr

Schulpraktikum

Die zwei Praktikanten haben bei uns in den letzten zwei Wochen ein Schul-Praktikum absolviert und tatkräftig mit angefasst.

Vom 27. März bis zum 07. April haben Marlon und Lukas in verschiedenen Abteilungen Halt gemacht, um verschiedenste Aufgaben zur Unterstützung dieser zu übernehmen. Der 15 Jahre alte Marlon Fuchs hat beispielsweise bei der Akademie und dem Empfang hospitiert. Dort hat er den Posteingang und -ausgang und das Handling der Rechnungen betreut, sowie Geschäftspartner begrüßt und auf dem Weg zum Termin an die Hand genommen. Nachmittags hat Marlon die Akademie in der Vorbereitung der in dieser Woche stattfindenden Veranstaltung unterstützt. Dank seiner Hilfe kann nun kein Teilnehmer mehr seinen eigenen Namen vergessen, er muss nur an sich herunter und auf das kecke Namensschild schauen – sehr praktisch, nicht wahr?

In dem ganzen Vorbereitungs-Trubel hat er eine Menge Flexibilität an den Tag gelegt. Eine wichtige Voraussetzung für den dualen Studiengang „International Business“, den sich Marlon auf Grund seines Faibles für Sprachen herausgepickt hat. Diesen bieten wir bei uns in der Zentrale in Zusammenarbeit mit der FHDW in Bielefeld an. Bis dahin ist aber noch eine Menge Zeit, die er sich mit der Gewöhnung an Kaffee vertreiben kann (oder mit Basketballtraining, denn der „Michael Jordan“ vom Empfang ist mit 15 Jahren schon „fast“ zwei Meter hoch – was bekommt der zu Hause zu Essen?!).

Wie wäre es mit „Irgendwas mit IT“?

Auch Lukas war uns eine tatkräftige Hilfe. Da die Partnerbetreuung dieses Jahr eine große Veranstaltung auf Mallorca plant, muss so einiges getan werden. Die Partner wollen schließlich auch auf der Insel bei Laune gehalten werden. Deswegen gab es eine Menge von Goodies zu konfektionieren und Listen zu erstellen, was er hervorragend gemeistert hat. Leider war unsere interne IT-Abteilung vollkommen ausgelastet, sodass der junge Kerl nicht tiefer hinter die Schaltkreise und „Wenn-Dann“-Schleifen schauen konnte (das holen wir noch nach, Lukas!). Sein Interesse für die SYNAXON AG hat sich während des Praktikums allerdings weiter verfestigt. Nun kann er seinen Verwandten und Freunden auf die Frage „Was machen die da eigentlich den ganzen Tag?“ eine bessere Antwort als „Irgendwas mit IT.“ geben.

Durch das Praktikum hat Lukas nun eine genauere Vorstellung davon, was er nach dem Abitur machen möchte. Am besten würde ihm ein (duales) Studium zum Anwendungsentwickler gefallen. So oder so hat sich das Praktikum nicht nur für die Bescheinigung und den entsprechenden Eintrag auf dem Zeugnis gelohnt.

Schulpraktikum und Berufsinformationsbörse 2017

In jedem Fall danken wir den beiden ganz herzlich für ihre sehr gute Unterstützung. Eventuell sehen wir uns schon bald auf der Berufsinformationsbörse am 19. Mai 2017 im Gymnasium Schloß Holte-Stukenbrock wieder. Dort stellen wir die Ausbildungsberufe und dualen Studiengänge vor, die bei uns in der SYNAXON AG absolviert werden können. Wer sich im Vorfeld schon informieren möchte, findet hier unsere Angebote.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.