Ausbildung bei der SYNAXON AG – 2017er Jahrgang gestartet


3. August 2017, von in SYNAXON als Arbeitgeber

Was es heißt, bei der SYNAXON AG eine Ausbildung zu beginnen? Diese Frage haben sich in diesem Jahr gleich sechs neue Azubis gestellt. Seit dem 1. August haben sie nun die Möglichkeit, es herauszufinden. Wir geben einen Einblick, wie der erste Tag in unserem Unternehmen abläuft.

Neuanfänge sind immer etwas Spannendes. Bei vielen unserer Auszubildenden in diesem Jahr ist es aber nicht der erste. Kaum einer von ihnen hat den klassischen Weg „Schule – Praktika – Ausbildung“ beschritten. Die meisten sind Quereinsteiger und bringen schon aus anderen Bereichen Erfahrungen mit. Die Einführung verläuft aber für alle gleich und sieht folgendermaßen aus.

Ready… Steady… Go: Unternehmens-Rallye zum Start der Ausbildung

Nach einem freundlichen Empfang gegen 10 Uhr wurden unsere neuen Anwärter direkt ins kalte Wasser geworfen. Ausgerüstet mit einem umfangreichen Fragenkatalog, mussten sich die sechs durch das Unternehmen fragen. Ziel war es, so viel wie möglich über das Gebäude und die Arbeitsteilung zu erfahren, aber auch direkt mit den neuen und wirklich zahlreichen Kollegen in Kontakt zu treten. Diese wurden vorher gebrieft, nicht alle Fragen auf einmal zu beantworten, sodass sich die Azubis sukzessive durch die Abteilungen arbeiten mussten. Da fünf von den sechs Auszubildenden bereits vorab mehrwöchige Praktika absolviert hatten, durften die Fragen etwas tiefer ins Detail gehen, etwa „In welcher Stadt ist SYNAXON UK ansässig?“ oder „Nenne die Einkommensströme der SYNAXON.“. Natürlich durften Fragen zu den Mitarbeitern nicht fehlen, wie zum Beispiel „Was macht unser UX-Designer und wie heißt er?“ oder „Welcher Mitarbeiter ist besonders in klassischer Musik bewandert?“. Dabei kamen selbst langjährige Kollegen ins Grübeln.

Nach dem Spiel ist vor dem Spiel

So entspannt startet die Ausbildung bei der SYNAXON AG.

V.l.n.r.: Lukas Thiessen, Kristina Lissowski, Vanessa Schulze, Frank Hormann, Lukas Lückenkötter und Patrik Klein.

Nach getaner Arbeit ging es traditionell zum gemeinsamen Pizzaessen mit dem Vorstand – diesmal nur leider ohne Vorstand. Die beiden Herren ließen sich entschuldigen. Dafür kam der Leiter des Stabs, Frank Geise, mit dazu und richtete noch einige einführende Worte an die neuen Auszubildenden. Danach ging es für Lukas Thiessen, Patrik Klein und Lukas Lückenkötter in die 101, die dort ab sofort Fachinformatiker für Systemintegration lernen werden. Frank Hormann unterstützt die Abteilung Einkauf als IT-Systemkaufmann, Vanessa Schulze startet in der Akademie als Veranstaltungskauffrau und Kristina Lissowski ist nun Teil des Marketings als Kauffrau für Marketingkommunikation. Besonders an diesem Jahrgang: Kristina, Frank und Patrik steigen aufgrund ihrer Vorbildung direkt im zweiten Lehrjahr ein. Organisiert wurde der erste Tag der „Neuen“ von den Auszubildenden im nun dritten Lehrjahr Henry Mats Winning (Marketing), David Vollmer (IT-Service) und Daniel Prochorow (BDM).

Wenn Du nun auch Lust auf eine spannende Ausbildung im IT-Umfeld hast, findest Du in unserer Jobbörse alle Informationen zum Jahrgang 2018.

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.