Probleme lösen sich nicht mit Feenstaub

2018: Fokus auf Managed Services und Cloud legen


27. Dezember 2017, von in IT

Zum Jahreswechsel stehen Systemhäuser und IT-Dienstleister ziemlich glänzend dar. Endlich mal ausruhen, den Zauber des Zustands genießen und abwarten, was passiert. Wer das tut, der glaubt auch, dass sich seine Probleme mit Feenstaub lösen lassen. Dabei seid Ihr nur zwei Entscheidungen von einem erfolgreichen Jahr 2018 entfernt. Und die heißen „Ja“ zu Managed Services und Cloudlösungen.

IT-Branche, IT-Trend 2018

Den Zauber des Zustands genießen. Keine gute Idee für Systemhäuser und IT-Dienstleister. Denn: Probleme lösen sich leider nicht mit Feenstaub. Foto/Montage: pixabay, kellepics, Stefan Keller

In diesem Zusammenhang sollte jeder von Euch folgende Rechnung aufmachen: Mitarbeiter gegen Maschine. Denn das Suchen und Finden des Zwei-Komponenten-Personals – fachlich versiert und kommunikativ, serviceorientiert im Kundenkontakt – wird sicher nicht leichter. Also muss der Automatisierungsgrad erhöht werden. Das ist auch wirtschaftlicher.

Ein Beispiel: Bei unserem Systemhaus einsnulleins liegt das Mitarbeiter-Maschinen-Verhältnis bei 1 zu 1000 im Bereich Desktop-Monitoring. Im Serverbereich ist diese Rechnung leider nicht so leicht. Hier haben wir es mit einem wahren Wildwuchs der IT-Infrastrukturen unserer Kunden zu tun. 2018 gilt es, diese heterogenen Strukturen aufzubrechen.

Hier kommen Cloudlösungen ins Spiel – auch für Euch:

Je mehr IT-Infrastruktur in die Cloud verlagert wird, desto höher ist der Grad der Standardisierung, Automatisierung und Skalierung Eurer Geschäftsmodelle.

Sicherlich, die Politik auf Bundes- und Europaebene legt uns Steine in den Weg. Mit der EU-Datenschutz-Grundverordnung (Stichtag 25. Mai 2018) wird es auch nächstes Jahr nicht besser. Hoffen wir auf Augenmaß zugunsten des IT-Mittelstands, um der Monopolbildung entgegenzuwirken und fairen Wettbewerb zu schaffen – das ist auch im Sinne der Kunden. Die Politik sollte aber folgenden Grundsatz nicht vergessen: Wer fordert, sollte auch fördern, und zwar Bandbreite auf jedem noch so verlassenen Hügel der Republik.

Es bleibt also spannend – auch 2018. In der IT-Branche wird sich im kommenden Jahr sprichwörtlich die Spreu vom Weizen trennen. Wer in der Entwicklung von Managed Services und Cloudifizierung mithalten kann, wird überleben. Wer abwartet und nichts ändert, der stirbt einen leisen Tod.

Mit SYNAXON Managed Services, unseren Akademie-Angebotendem Einkaufs- und Projektnetzwerk SYNAXON IT.PARTNER, den on- und offline-Marketing-Marken PC-SPEZIALIST (Privatkunden) und IT-SERVICE.NETWORK (Geschäftskunden) sowie Treffen, die Euren Austausch fördern, unterstützen wir Euch bereits, einen für Euch gewinnbringenden Weg einzuschlagen. Wir navigieren Euch gern auch die folgenden Jahre auf der sinnvollsten Route hin zu Euren Geschäftszielen. Aber bedenkt: Wir sind nur das Navi – fahren müsst Ihr immer noch selbst.

In diesem Sinne: Bleibt auch 2018 auf der Erfolgsspur, gesund und positiv angespannt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.