Alle Jahre wieder im Jugendwerk Rietberg

SYNAXON-Mitarbeiter beschenken Kinder


20. Dezember 2019, von in Neuigkeiten

Weihnachten – das Fest der Liebe und der Geschenke. Doch nicht jedes Kind freut sich auf Weihnachten, denn nicht jedes Kind bekommt ein Geschenk. So ergeht es auch vielen Kindern, die nicht bei ihren Eltern wohnen, sondern vom Jugendwerk Rietberg betreut werden.

Doch zum Glück gibt es die SYNAXON AG. Die Mitarbeiter bringen bereits zum vierten Mal Kinderaugen in Rietberg zum Strahlen.

Jugendwerk Rietberg – was ist das?

Das Jugendwerk Rietberg nimmt seit 1969 junge Menschen auf, deren Entwicklung und Förderung in ihrem eigentlichen Lebensumfeld nicht sichergestellt werden kann. Zurzeit leben im Jugendwerk etwa 90 Kinder und Jugendliche im Alter zwischen sechs und 21 Jahren.

Ursprünglich war das Heim für 60 Jungen aus dem Ruhrgebiet gegründet worden, die in Rietberg „als eigenständige Individuen gesehen und entsprechend ihrem Entwicklungsstand und ihren Ressourcen gefördert wurden“, heißt es auf der Homepage des Jugendwerks.

Bis heute hat sich das Jugendwerk in eine moderne heilpädagogisch-therapeutische Kinder- und Jugendhilfeeinrichtung mit vielen Standorten entwickelt – unter der Trägerschaft der Jugendhilfe im Erzbistum Paderborn. Zurzeit gibt es 101 stationäre Plätze in ganz verschiedenen Wohn- und Betreuungsformen, sowie zahlreiche ambulante Hilfen. Dazu gehören unter anderem sozialpädagogische Familienhilfen oder auch schulbezogene Hilfen.

Geschenke für die Kinder, die vom Jugendwerk Rietberg betreut werden. Bild: SYNAXON AG
Zahlreiche Geschenke stapeln sich in den Räumen der SYNAXON und warten auf die Verteilung. Bild: SYNAXON AG

Weihnachten im Jugendwerk Rietberg

Die Kinder, die im Jugendwerk Rietberg leben, sind durch unterschiedlichste Lebensumstände auf eine mittel- bis langfristige Unterbringung im Jugendwerk angewiesen und viele von ihnen werden Weihnachten in ihren Wohngruppen im Heim statt zuhause bei den Eltern verbringen. Für diese Kinder und Jugendliche sind Weihnachtsgeschenke alles andere als selbstverständlich.

Und genau hier kommt die SYNAXON AG mit ihren Mitarbeitern ins Spiel. Denn auch in diesem Jahr starten wir wieder eine Geschenke-Aktion für die Kinder, die im Jugendwerk leben. Selbstverständlich ist die Aktion für die SYNAXON-Mitarbeiter freiwillig. Da aber der Aufwand für die Mitarbeiter gering ist, machen auch in diesem Jahr wieder viele Mitarbeiter mit und zaubern den Kindern durch ein kleines Geschenk ein dankbares Strahlen ins Gesicht.

Wer macht mit und welche Wünsche haben die Kinder?

Zu allererst stellt sich natürlich die Frage, welche Mitarbeiter gern Pate für ein oder mehrere Kinder werden möchten. Und nachdem sich ausreichend Mitarbeiter zur Verfügung gestellt haben, woher wissen sie, welche Wünsche die Kinder vom Jugendwerk Rietberg haben?

Natürlich durch einen Wunschzettel. Die Kinder und Jugendlichen geben ein kleines Bisschen von sich preis, unter anderem natürlich ihre Hobbys und Vorlieben, aber auch ihr Alter und natürlich mindestens einen konkreten Wunsch. Damit sich alle Kinder gerecht beschenkt fühlen, gibt es einen Höchstpreis, den die SYNAXON pro Kind ausgibt.

Die Besonderheit: Zwar besorgen die Mitarbeiter die Geschenke, packen sie individuell ein, schreiben vielleicht noch eine Karte und verzieren nach dem eigenen Geschmack, bezahlt wird das Geschenk vom Unternehmen. Für die Kinder bedeutet das: Jedes bekommt ein ganz eigenes Geschenk, das den Wunsch im Idealfall erfüllt, mit persönlichen Worten, ernst gemeint und liebevoll gestaltet.

Mitarbeiter versuchen, alle Wünsche zu erfüllen

Dabei sind die Wünsche der Kinder völlig unterschiedlich. Sie reichen von Bettwäsche über Hantelsets bis hin zu Parfüm, Stiften, einem Malbuch oder einer Powerbank. Auch Eintrittskarten, Bücher, CDs oder eine besondere Tasse stehen auf den Wunschzetteln. Ob Knete oder ein ferngesteuertes Auto, ein Schleich-Pferd oder Holzspielzeug, ob ein neues Paar Handschuhe oder ein besonderer Pulli wir tun, was wir können, um die Kinder glücklich zu machen.

Doch nicht alle Wünsche lassen sich erfüllen. Wir können weder den Vater zur Familie zurückbringen, noch können wir eine Reise in ein fernes Land verschenken. Meistens geben die Kinder mehrere Wünsche an, sodass wir immer das passende Geschenk finden und alle Kinderaugen beim Verteilen strahlen.

Ein Tisch voller bunter Geschenke für das Jugendwerk Rietberg. Bild: SYNAXON AG
Ob klein oder groß: für Kinder vom Jugendwerk Rietberg legen sich die SYNAXON-Mitarbeiter mächtig ins Zeug. Bild: SYNAXON AG

SYNAXON-Mitarbeiter werden zum Weihnachtsmann

Ein besonderer Höhepunkt unserer Weihnachtsaktion ist die Verteilaktion im Jugendwerk Rietberg. Auch für die Kinder ist dieser Tag etwas ganz Besonderes. So werden wir Mitarbeiter sehnsüchtig mit Keksen und Kakao erwartet und dürfen einen Nachmittag lang am Leben der Kinder teilnehmen.

Natürlich ist dann die Übergabe der Geschenke das Wichtigste für die Kinder und für uns Mitarbeiter sehr berührend, wie sehr sie sich über ein kleines Geschenk freuen. Da geht einem das Herz auf, wenn man sieht, wie groß die Freude über Kleinigkeiten sein kann.

SYNAXON-Mitarbeiter Adam war bei einer Gruppe von Kindern, die sehr intensiv betreut werden müssen. Ihm ist die Geschenkübergabe „wirklich an die Nieren gegangen“ , sagt er. Für Frank dagegen ist ganz klar: „Wer die Geschenkübergabe mitmacht, ist hinterher geerdet und weiß, was wichtig ist.“

Für Jan hat die Geschenkübergabe sogar ein „Nachspiel“. Ihn hat der Nachmittag in Rietberg nicht losgelassen, er konnte sogar in der Nacht darauf schlecht schlafen und hat einen Entschluss gefasst: „Ich war so ergriffen von der Ehrlichkeit und Offenheit der Jugendlichen, dass ich mich künftig ehrenamtlich in Rietberg engagieren werde.“ Mit den Verantwortlichen hat er bereits gesprochen, nun suchen sie gemeinsam nach einer Möglichkeit, wie Jan sich einbringen und den Jugendlichen ein Stück Normalität bringen kann.

Alle Jahre wieder, bestimmt auch 2020

Eines ist schon jetzt sicher: Auch im kommenden Jahr sind wir für die Kinder, die vom Jugendwerk Rietberg betreut werden, mit Freuden wieder Christkind oder Weihnachtsmann. Denn bei uns heißt es: Familie gewinnt. Und zwar nicht nur bei der SYNAXON. Nein, wir kümmern uns auch darum, dass es anderen ein bisschen besser geht und sie eine kleine Freude erleben dürfen.

Ihr wollt auch Gutes tun und als Teil der SYNAXON-Familie das Jugendwerk Rietberg unterstützen? Dann schaut euch auf unserer Karriereseite um. Vielleicht haben wir genau den richtigen Job für euch. Dann könnt ihr im nächsten Jahr ebenfalls ein oder zwei Kinder mit einem kleinen Geschenk glücklich machen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.